10 einfache Übungen, um dein Selbstbewusstsein zu stärken!

Wärst du gerne selbstbewusster? Hast du vielleicht schon zahlreiche Bücher gelesen, Videos angeschaut aber der richtige Durchbruch ist irgendwie noch nicht gekommen? Dann habe ich hier genau das Richtige für dich: 10 einfache Übungen, um dein Selbstbewusstsein zu stärken und ich verspreche dir, mindestens 3 davon werden dich echt überraschen! Auch wenn du vielleicht gerade an dem Punkt bist, wo du denkst, es gibt Menschen, die sind nun mal selbstbewusst und andere sind es eben nicht – bleib dran, denn Selbstbewusstsein kann JEDER trainieren. Ich zeige dir, wie das geht!

Wenn du die 10 überraschend einfachen Übungen, um dein Selbstbewusstsein zu stärken und zu trainieren, lieber als Video ansehen möchtest, dann schau hier rein! Ich verrate dir ganz ausführlich, was du brauchst, damit du jeden Tag dein Selbstbewusstsein üben und stärken kannst. Das geht einfacher als du denkst!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was bedeutet Selbstbewusstsein?

Ich bin Jenna van Hauten, Psychologin und angestellt in einem IT-Konzern. Seit einigen Jahren unterstütze ich Menschen dabei, mutig und selbstbewusst ihre Ziele zu erreichen und zwar ohne sich zu verbiegen, sondern genau so, wie es zu ihren persönlichen Werten und Stärken passt.

Ich erlebe es immer wieder, dass vor allem erwachsene Menschen Selbstbewusstsein als ein sehr theoretisches und komplexes Konstrukt sehen. Viele denken, man müsse tausende Bücher lesen, um überhaupt mal an die tiefe Wurzel des Selbstbewusstseins zu gelangen und es endlich besser zu verstehen – wie es aufgebaut ist, wodurch es entstanden (oder auch nicht entstanden) ist und und und… Aber wenn wir das ganze so komplex betrachten, ja klar fällt es uns (besonders als Erwachsene) dann schwer, dieses Thema anzugehen und zu üben, selbstbewusster zu sein.

Für mich bedeutet Selbstbewusstsein ganz einfach, die eigenen Stärken kennen und mutig für die eigenen Ziele loszugehen. Somit ist Selbstbewusstsein etwas wirklich praktisches, was du ganz einfach jeden Tag trainieren kannst. Was du dafür brauchst, erfährst du hier in meinen 10 Übungen für dich.

Selbstbewusstseins-Übung 1: Bewege dich

Ja, das ist genauso simpel wie es klingt! Mach einen Spaziergang in deiner Mittagspause, geh hin und wieder raus, mach Sport, komm vom Kopf in den Körper. Denn das Gegenteil von Selbstbewusstsein ist das Gedankenkarussell, welches besonders dann entsteht, wenn wir immer nur im Denken bleiben und nie körperlich aktiv werden. Deshalb mach deinen Kopf frei, spür deinen Körper, nimm etwas anderes wahr, als immer dieselbe Gedankenspule. Außerdem, wenn du dich bewegst, erlebst du auf körperlicher Ebene einen Erfolg und das kann dein Selbstbewusstsein stärken, weil du das Gefühl hast, etwas geschafft zu haben. Vielleicht deine 10.000 Schritte am Tag, eine Runde Yoga oder 10 Minuten Hula Hoop!

Selbstbewusstseins-Übung 2: Nimm dir Zeit für deine Hobbys

Deine Hobbys tun dir gut! Hier gilt ein ähnliches Prinzip wie bei der Bewegung, denn auch durch deine Hobbys erlebst du Erfolge. Du konzentrierst dich wieder auf etwas völlig anderes – weg von dem, was dich auf der Arbeit, im Haushalt, in deinen Beziehungen oder wo auch immer anstrengt. Durch deine Hobbys bist du im Hier und Jetzt und genau deshalb sollte es für dich eine Priorität sein (und keine Schande), dass du dir Zeit für deine Hobbys nimmst! So macht es dir Spaß, dein Selbstbewusstsein zu stärken.

Selbstbewusstseins-Übung 3: Probiere Neues aus

Auch wenn du dir jetzt vielleicht denkst: „Uff, Neues auszuprobieren ist nicht so meins“, will ich dich trotzdem dazu ermutigen, neue Dinge auszuprobieren. Es muss nichts Weltbewegendes sein, sondern vielleicht einfach mal ein neues Gericht zum Mittagessen, einen anderen Weg zur Arbeit fahren, oder in eine andere Bar gehen und die mal auszuprobieren. Probiere einfach mal was Neues aus, denn auch das hält dich und deinen Kopf in Bewegung und trainiert dein Selbstbewusstsein. Es lenkt deine Gedanken weg von Selbstzweifeln, weil du dich auf etwas Neues konzentrieren musst, was dir dann neuen Mut und Selbstbewusstsein gibt.

Selbstbewusstseins-Übung 4: Geniesse

Bleib im Hier und Jetzt und genieße was du tust. Das Essen, das du kochst, die Zeit mit deinen Freund*innen und ja, am besten auch deine Arbeit. Sei freudig bei dem, was du tust und hab Spaß dabei. Auch das hilft, dein Selbstbewusstsein zu stärken, denn du wirst bei allem, was du tust, mehr bei dir sein und weniger im Außen. Genau das hilft dir, dich auf deine Stärken und deine Ziele zu fokussieren und damit mutiger ins Tun zu kommen bzw. mutiger für deine Ziele loszugehen.

Du möchtest easy & selbstbewusst im Job überzeugen?

Jetzt ist die beste Zeit dafür, genau herauszufinden, was du willst und kannst, um mit mehr Selbstbewusstsein zu überzeugen und in deinem Job wirklich erfüllt und wertgeschätzt zu sein.
 

Sichere dir jetzt mein kostenloses 60-minütiges online-Training:

Selbstbewusstseins-Übung 5: Nimm Komplimente an

Das ist für viele ein heikles Thema. Aber dennoch ist es sehr wichtig und gut für dein Selbstbewusstsein, dass du Komplimente annimmst. Bestimmt kennst du die ein oder andere Person (vielleicht gehörst du auch dazu), die sagt, ein Kompliment zu bekommen ist sehr unangenehm. Man weiß nicht immer, wie man reagieren soll oder will nicht hochmütig bzw. arrogant wirken. Mein Tipp: Sag einfach Danke! Ein simples Wort, eine kurze Antwort, die jedem Kompliment gerecht wird. Du musst nicht sagen: „Ja, aber das ist doch selbstverständlich“ oder „Ach, so toll war das doch gar nicht“. Dein Kopf hört mit, was du sagst. Du flößt dir selbst deine Selbstzweifel ein und das obwohl jemand gerade versucht hat, genau das Gegenteil in dir zu bewirken. Nimm stattdessen das Kompliment an und sag Danke – es wird dein Selbstbewusstsein stärken, auch wenn es sich im ersten Moment nicht danach anfühlt. Wenn du mehr darüber wissen willst, wie du ganz ohne arrogant zu werden aus tiefstem Herzen stolz auf deine eigenen Erfolge sein kannst, dann schau doch mal in meinen Blogartikel zum Thema Selbstbewusstsein vs. Arroganz.

Selbstbewusstseins-Übung 6: Freu dich mit anderen

Wenn andere von ihren Erfolgen erzählen, hör zu. Freu dich mit ihnen mit, denn es ist die Freude an Erfolgen, nicht an Misserfolgen, die dein eigenes Selbstbewusstsein stärken. Wenn du dich nur an den Misserfolgen anderer erfreust, führt das dazu, dass du denkst, es handle sich bei allem um einen Wettkampf und nur der oder die Beste hätte das Recht selbstbewusst zu sein. Aber selbst wenn du dann eigene Erfolge hast, wirst du merken, dass sich in dir das Gefühl von Überlegenheit und Hochmut breit macht anstatt wahres Selbstbewusstsein. Deshalb freu dich auch an den Erfolgen anderer und stärke deren sowie dein eigenes wahres Selbstbewusstsein.

Selbstbewusstseins-Übung 7: Tue Gutes

Tue gegenüber deinen Mitmenschen etwas Gutes und hilf ihnen. Das Gefühl, das du dabei empfindest, ist ein Gefühl, das dich selbst und somit auch dein Selbstbewusstsein stärkt.

Selbstbewusstseins-Übung 8: Teile deine Freude

Ermutige andere mit dem, was du tust, was du kannst, was dir Spaß macht. Teil deine Freude, denn geteilte Freude ist doppelte Freude. Das ist nicht einfach nur ein Sprichwort, sondern es steckt viel Wahres drin. Wie du aus dem vorherigen Punkt schon rausgehört hast, ist Freude einer der wichtigsten Aspekte für mehr Selbstbewusstsein.

Selbstbewusstseins-Übung 9: Musik an

Wenn du ab und zu das Gefühl hast, du steckst bis oben hin in deinen Zweifeln drin, festgefahren im Gedankenkarussell, wovon du einfach nicht mehr raus kommst, dann ist diese Übung ganz besonders wichtig für dich. Mach die Musik an, tanze, singe oder was auch immer du gerne machst. Ganz egal, was es ist, lass dich einfach von den Vibes der Musik mitreißen. Diese Vibes (oder Stimmungen) bringen dich aus deinem Gedankenkarussell und ziehen dich in eine andere Welt. Es kommt nicht auf eine bestimmte Musik drauf an (außer vielleicht sehr traurige Musik) oder ob du gut singen/tanzen kannst oder nicht. Aber zu tanzen und Musik zu machen – einfach mal was verrücktes zu machen, bei dem es dir ganz egal sein darf, was andere davon halten – tut unglaublich gut. Es stärkt dein Selbstbewusstsein, wenn du übst, nichts darauf zu geben, was ein anderer jetzt denken könnte, wenn er das sehen würde.

Selbstbewusstseins-Übung 10: Mach es einfach

Selbstbewusstsein bedeutet auch, die Dinge einfach zu tun. Es passiert und trainiert sich am meisten durch das Tun. Man kann viele Dinge wirklich sehr „zerdenken“ und genau das hindert dich daran, etwas selbstbewusst zu tun. Wenn du zu viel über etwas nachdenkst, kann es passieren, dass du immer mehr Zweifel entwickelst und das, was du eigentlich tun willst, nur noch weiter vor dir her schiebst. Mach es einfach! Mach Fehler, habe Mut, denn Selbstbewusstsein hat weniger Angst vor Fehlern als Angst vor dem Nichts tun.

So stärke ich jeden Tag mein Selbstbewusstsein

Das waren meine 10 einfache Übungen, um dein Selbstbewusstsein zu stärken. Ich persönlich höre jeden Tag Musik, mit der ich üben kann, selbstbewusster zu werden, weil ich dadurch leichter ins Tun komme, selbstbewusster durch den Tag gehe und meine Ziele besser anpacken kann. Ich habe eine Playlist für dich zusammengestellt mit meinen persönlichen Power-Songs für ein gestärktes Selbstbewusstsein. Du kannst sie dir hier anhören. Ich wünsche dir viel Spaß dabei, dein Selbstbewusstsein zu trainieren!

Du möchtest mehr aus meinem Blog?

Und folge mir auf den sozialen Medien für mehr Tipps und Impulse für deine Karriere, die Spaß macht & Durchsetzungskraft, die nett ist. Ich freue mich, mich mit dir zu vernetzen:

Ich bin Jenna van Hauten

Seit 8 Jahren arbeite ich in einem internationalen IT-Unternehmen. Ich habe mich trotz Quereinstieg, Elternzeit, Teilzeit und sonstiger (vermeintlicher) Hindernisse, schneller beruflich weiterentwickelt als ich das unter Standardbedingungen für möglich gehalten hätte.

Heute teile ich mein Wissen und meine Erfahrungen im Coaching und Kursen. Ich möchte dich darin begleiten, selbstbewusst deinen eigenen Weg zu gehen und deine beruflichen Ziele zu erreichen. Denn das ist nicht nur persönlich erfüllend, sondern macht auch die (Unternehmens-)Welt zu einem besseren Ort!